Pflege, Gesundheit, Sicherheit

SPÖ für zusätzlichen Pflegelehrgang

Elke Zimmermann Bild: (c) Alexandra Serra

Regierungsparteien erkennen Dramatik der Situation nicht

Einen zusätzlichen Ausbildungslehrgang für angehende Krankenpflegende noch in diesem Frühjahr einzuführen: Das war das Ziel der Oppositionsparteien SPÖ, NEOS und FPÖ, die dafür im heutigen Sozialpolitischen Ausschuss einen gemeinsamen Antrag eingebracht haben. Gerade angesichts des Notstands an Personal sei ein zusätzlicher Lehrgang in diesem Bereich dringend notwendig, so SPÖ-Gesundheitssprecherin Elke Zimmermann. Umso weniger sei es nachzuvollziehen, warum die Regierungsparteien ÖVP und Grüne diesen Antrag abgelehnt haben.

„Solange es den Diplomlehrgang noch gibt, sollte das Potenzial voll ausgeschöpft werden“, sagt die Sozialdemokratin. „Wir können es uns nicht länger leisten, lediglich den Pflegenotstand zu beklagen aber nichts dagegen zu tun. Anstatt ständig nur festzustellen, was alles ‚nicht geht‘ sollten ÖVP und Grüne endlich Lösungen vorschlagen. Einfach nur aus Prinzip Vorschläge der Opposition abzulehnen ist zu wenig. ÖVP und Grüne übersehen offenbar völlig die Dramatik der Situation“, so Zimmermann.