Umweltschutz, Konsumentenschutz, Landwirtschaft

EU bestätigt österreichweites Glyphosat-Verbot 

Martin Staudinger
Martin Staudinger Bild: (c) Marcel Mayer

Erfolg für gesunde Wiesen und Äcker

Die SPÖ hat sich für ein bundesweites Glyphosatverbot eingesetzt und damit noch vor dem Sommer die Mehrheit im Parlament überzeugt. Heute hat die EU bestätigt, dass das Verbot rechtlich in Ordnung ist. SPÖ-Chef Martin Staudinger freut sich darüber: „Damit ist es fix: Glyphosat wird auch in der Landwirtschaft aus dem Verkehr gezogen. Das ist ein wichtiger Erfolg für gesunde Äcker und Wiesen“.

Vorreiterrolle in Vorarlberg

Der SPÖ-Chef hat beim Verbot von Glyphosat eine Vorreiterrolle eingenommen. Auf seinen Antrag hin wird das Gift in Vorarlberg im Privatbereich verboten. „In Vorarlberg sind wir im Privatbereich vorangegangen und haben damit gezeigt: Es geht!“, sagt Staudinger. Daraufhin hat der Nationalrat den Schritt zum Verbot in der Landwirtschaft gewagt – und die EU-Kommission hat dafür heute die Weichen gestellt. „Österreich und Vorarlberg werden damit glyphosatfrei. Das ist eine Erfolg für Mensch und Natur“, so Staudinger.