Für den Ausbau der Montafonerbahn

Martin Staudinger / Öffentlicher Verkehr / ÖBB / Montafonerbahn / Zug / Bahn
Martin Staudinger setzt sich für einen starken öffentlichen Verkehr ein. Bild: (c) Marcel Mayer

Verbesserungen für MontafonerInnen und Entlastung des Straßenverkehrs.

SPÖ-Chef Martin Staudinger unterstützt den Ausbau der Montafonerbahn. Eine aktuelle Machbarkeitsstudie hat nun endlich Bewegung in das Projekt gebracht. Der Ausbau der Strecke bis Gaschurn soll mit einem „Tram Train“– einer Mischung aus klassischer Eisenbahn und Straßenbahn – bewältigt werden können. „Ich freue mich, dass der Stand Montafon und der Tschaggunser Bürgermeister Herbert Bitschnau die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie aufgreifen. Ich bin selbst ein Benutzer der Montafonerbahn und finde es richtig, dass dieses wichtige Verkehrsmittel aufgewertet wird.“

Nur Direktverbindungen sind eine optimale Lösung

Man müsse sich aber gut überlegen, ob der „Tram Train“ tatsächlich die beste Lösung sein. Generell sehe der Vorschlag nach einem sehr innovativen Ansatz aus, so Staudinger. Eine klassische S-Bahn sei allerdings sinnvoller. Er weist auf einen wichtigen Punkt hin: „Das Montafon leidet unter der starken Verkehrsbelastung. Für eine Lösung ist der Nahverkehr innerhalb des Tales nicht entscheidend. Am wichtigsten ist die schnelle Außenanbindung: Pendler wollen rasch nach Bludenz, zu den Betrieben im Walgau oder im Rheintal kommen. Wenn sie dazu von der Tram umsteigen müssen, ist das keine optimale Lösung.“

Straßen im Interesse der Montafoner entlasten

Dasselbe gelte für den Urlauberverkehr. „Für Touristen wird eine umsteigefreie Verbindung wichtig sein. Und das nicht nur im Tal, sondern über Bludenz hinaus durch ganz Vorarlberg bis nach Deutschland. Immerhin kommen von dort viele Urlaubsgäste.“ Daher müsse das Konzept auch dahingehend gestaltet werden, Urlauber zum Umstieg auf die Bahn zu motivieren. Ziel muss es laut Martin Staudinger sein, die Straßen im Interesse der Montafoner gerade in Tourismusspitzenzeiten zu entlasten.

Ausbau Montafonerbahn: Wichtiges Projekt der nächsten Landesregierung

Der SPÖ-Vorsitzende betont, dass es jetzt um die schnellstmögliche Umsetzung dieses Entlastungsprojekts gehe. Denn den Montafonerinnen und Montafoner werde seit Jahren eine baldige Lösung versprochen. Bislang habe man sie von Jahr zu Jahr mit Absichtserklärungen vertröstet. Staudinger: „Ich hoffe daher sehr, dass die heutige Ankündigung nicht nur im Zusammenhang mit den kommenden Landtagswahlen steht. Jetzt geht es darum, Nägel mit Köpfen zu machen. Der Ausbau muss eines der wichtigsten Infrastruktur-Projekte der kommenden Landesregierung sein.“ Der SPÖ-Vorsitzende betont, dass die SPÖ jede dahingehende sinnvolle Lösung unterstützt.